Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Thetadrumming | Schamanisches Trommeln

 

Theta-Wellen und Vagus-Stimulation durch Rhythmus und Klang

Theta-Wellen sind Gehirnwellen, die im Frequenzbereich von 4 – 8 Hz auftreten und unglaubliche Effekte haben.

Sie können GEZIELT aktiviert werden, und das besonders gut durch Theta-Trommeln, da die Trommel mit ihrem tiefen und obertonreichen Klang besonders tief über Ohren und Haut ins Nervensystem eindringt.

 

Die Wirkung von Theta-Wellen

In der Einschlafphase oder während des Wachträumens sind Theta-Wellen ebenso messbar, wie bei sehr tiefer Entspannung und meditativen Zuständen. Theta-Wellen verhelfen zu mehr Kreativität, fördern die Intuition und können Konzentration sowie Erinnerungs- und Lernfähigkeit erhöhen. 

Oft geht eine Störung der Theta-Wellen-Aktivität mit Angst- und Stresszuständen einher. Durch die Aktivierung mit Theta-Wellen können Angst und Stress abgebaut werden, wodurch das Lebensgefühl deutlich positiv gesteigert wird.

Theta-Wellen sind maßgeblich für die Funktionalität des Gedächtnisses und der räumlichen Orientierung verantwortlich, und verstärken die Verbindung zu unserem Unterbewusstsein. Informationen fließen ungehindert in unser Wachbewusstsein, sodass wir uns wesentlich leichter erinnern.

Das ist eigentlich auch ganz klar, denn der Theta-Zustand wird allgemein mit unserem Unterbewusstsein in Verbindung gebracht.
Aus diesem Grund wird das Theta-Trommeln auch als Schamanisches Trommeln bezeichnet, und von Schamanen bis heute zur Lösung innerer und äußerer Konflikte oder Fragestellungen eingesetzt.

 

Theta-Wellen und Vagusnerv

Der Vagusnerv ist ein Zweig des parasympathischen Systems und der wichtigste Nerv zur Aktivierung verschiedenster Impulse für Regeneration und Entspannung.

Vagus-Stimulation kann durch Yoga, Massage, Meditation, tiefe Atmung, Hören beruhigender Musik etc. erreicht werden, um so die gesundheitlichen Vorteile der Entspannung zu fördern.

In einer Studie wurde deutlich sichtbar, wie der Vagusnerv - und damit auch die körpereigenen Selbstheilungskräfte - über Rhythmus besonders schnell aktiviert werden kann.

 

Thetadrumming in der Gruppe 

Nach einer kurzen Einführung werden wir in einem ersten Teil gemeinsam mit dem Theta-Trommeln beginnen, und Erfahrungen während des Trommelns sammeln.

Im zweiten Teil besteht die Möglichkeit, liegend die Trommelrhythmen auf dich wirken zu lassen und innerlich einem persönlichen Thema nachzugehen.

Abschließend erfolgt ein Austausch über das Erlebte.

Bitte mitbringen (falls vorhanden):

  • Rahmen- oder Schamanentrommel
  • Sitzkissen
  • evtl. Decke / dicke Socken

 

Nächster Termin

Freitag, 24. Mai 2024 | 19:30 - 21:00 Uhr

 

Um eine Spende als Energieausgleich wird gebeten.